Herrenradtour 2016

In diesem Jahr ging es vom 09.06.-12.06.2016 einmal wieder in die Niederlande, genauer nach Friesland in die Nähe von Leeuwaarden. Hier haben die Menschen vor etwa 800 Jahren Land dem Meer abgerungen. Viele Windmühlen treiben auch heute noch Pumpenanlagen an, um den Grundwasserspiegel zu senken.

Untergebracht waren wir in einem Hotel in Weidumer Hout. Dieses Hotel war früher ein Bauenhaus mit Stallungen. Die Zimmer sind komfortabel mit Dusche und WC ausgestattet und jeden Tag konnte man unter zwei Menüs auswählen,. Das Essen schmeckte hervorragend.

Herrenradtour201601 Herrenradtour201602

Der Juni 2016 war der regenreichste Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Es gab Überschwemmungen, auf den Feldern vor allem im Bereich Xanten, Kleve, Issum usw. stand das Wasser. Wir hatten jedoch auf unseren Touren Glück.

So ging es bereits am 1. Tag nach Sneek, wo wir uns mit leckerem Kuchen für unsere Anstrengungen belohnten.

Die Tour führte uns an idyllisch gelegenen Kanälen entlang. Hierbei erlebten wir, wie Zugbrücken hochgezogen wurden und die Schiffsbesatzungen Brückenzoll in einen kleinen Holzschuh, der vom Brückenwärter mit einer Art Angel heruntergelassen wurde, entrichten mussten.

Herrenradtour201603 Herrenradtour201604

Am nächsten Tag ging es nach Harlingen an die Nordseeküste.
Als erstes wurde ein Fischimbiss angesteuert um den Nieuwe Haring zu genießen.
Harlingen ist ein Fährhafen, von hier aus werden die Westfriesischen Inseln angesteuert. Aber auch viele Großsegler mit bis zu vier Masten lagen im Hafen. Viele Schulklassen machen von hier aus ihren Klassenausflug.

Herrenradtour201605 Herrenradtour201606

Schön war die Tour um das Sneeker Meer.
An diesem Vormittag regnete es leicht. Dennoch kam auch die morgendliche Andacht nicht zu kurz.

Herrenradtour201607 Herrenradtour201608

Die schönste Tour führte uns am letzten Tag in ein Poldergebiet nach Earnewald. Hier hat die Natur noch das Sagen.
Nachfolgend einige Impressionen:

Herrenradtour201609 Herrenradtour201610 Herrenradtour201611

Bevor es auf den Rückweg ging, durften wir uns noch einmal stärken.

Herrenradtour201612

Als wir dann am Hotel die Fahrräder verstaut hatten, fing es tatsächlich an zu regnen und auf der Heimfahrt gab es dann noch Gewitter und Starkregen.

Wir sind dankbar dafür, dass alle wieder gesund zu Hause angekommen sind.