Familienfreizeit in der Eifel vom 06.10.-14.10.2012

Die diesjährige Wanderwoche unseres CVJM’s führte uns nach Einruhr in die Eifel. Einruhr liegt unmittelbar an der Rurtalsperre.
Warum Einruhr dann mit „h“ geschrieben wird, konnte uns kein Einheimischer erklären.

Am Ankunftstag goss es aus Kübeln und wir unternahmen daher eine Rundfahrt auf der Rurtalsperre einschließlich Einkehr mit Kaffee und Kuchen.
Gott sei Dank blieb es dann bis zum Freitag trocken. Alle Wanderungen, die zwischen Streckenlängen von 12 km bis 20 km lagen, konnten wie geplant durchgeführt werden Jedoch eine Wanderung im Hohen Venn musste vor Ort umgeplant werden, da die Holzstege bei dem großen Brand im April 2011 mit vernichtet wurden.  Sie werden zurzeit neu errichtet.

Eine Führung im „Haus Vogelsang“, 1934-1936 von den Nationalsozialisten als  Kaderschmiede für sogenannte Reichskommissare erbaut, führte uns den Größenwahnsinn der damaligen Führer vor Augen. Der 90- minütige Rundgang wurde von einem Belgier geleitet, der uns die damalige Zeit und die Geschichte des Hauses nach dem Krieg so eindrucksvoll schilderte, dass die Zeit wie im Fluge verging. (siehe auch Wikipedia)

Ansonsten konnte sich unserer Gruppe an der schönen Landschaft mit den sich langsam verfärbenden Blättern erfreuen.
(Helmut Oehler)